Biken lernen nach 2 Jahren Abstinenz

Nach langer Zeit meldet sich Holger (alias HTUL) mal wieder zum biken an. Es ist nicht einfach für einen solchen Tag eine passende Tour zu finden. Nur die geringste Steigung kann schon überfordern, gleichfalls will man aber das kostbare Zeitfenster nicht einfach zum Eisholen verschleudern. Motivation ist wichtig. Daher sollten keine Fotos als Beweise gemacht werden. Und so berichte ich auch hier nix von der 1. Ausfahrt mit Holger nach fast 2 Jahren.
Schon am Sonntag darauf wollte Holger aber schon wieder mitfahren. Das liegt nun eindeutig daran, dass ich am vergangenen Sonntag nichts falsch gemacht hatte - denke ich mir. Und ich plane die Tour entsprechend den Erfahrungen der letzten Woche. Nun, so ging es etwas flacher bergan. Auch wählten wir kein zu sportliches Ziel, eher nur den Fuchstanz. Die Zeit von 2 Stunden sollte dafür locker reichen. Wir rollten den unteren Massbornweg, ganz entspannt dahin und freuten uns im Wald zu sein.

Da kommt er
Gute Figur
Runder Tritt

Nach wenigen Minuten konnten wir schon einen weiteren Biker als "überholt" vermerken. Wir kamen unweigerlich dem steilen Anstieg auf den Herz-Kranken-Weg (Große Kurve -> Fuchstanz) entgegen und wussten, hier werden wir unsere eingeschlafenen Gliedmassen erholen lassen können.
Wieder auf dem Bike rollten wir bergan zum Fuchstanz. Die Anzahl Sportler im Wald nahm merklich zu. Wir gönnten uns eine Verschnaufpause am Kiosk Fuchstanz bei einem Gläschen Apfelschorle um den zweiten Teil der Tour zu planen.

Held am Sonntag
Zunächst wollten wir die Abfahrt letzter Woche wiederholen, vorbei am Victoria-Tempel. Doch einsetzender Nieselregen lies uns dann umplanen. So fuhren wir zurück, entlang der weißen Mauer bis hinunter über die Steinrassel, zur Hohemark. Dies ist eine Abfahrt für Schnell-Heimkehrer, den man bekommt auf den Wegen ordentlich Tempo drauf. Ein paar schöne Jumps folgten und wir waren zurück am Parkplatz. Es sei erwähnt, dass mit Holger doch noch etwas anzufangen ist. Etwas training, ein bischen leichter, biss'l die Technik optimieren und schon kann was daraus werden - stay tuned :-)

Kommentare

soso

Servus Holger,
ich wünsche sehr viel Spass und Erfolg beim fleissigen Waden trainieren.
Freu' mich schon auf ein Revival am Neckar.
Viele Grüsse aus dem sonnigen Süden der Republik..
PTZ