Summer Summit 2010: Mehr Zeit als normal zum Mountainbiken..

Auf dem Bike kann man was erleben, wenn man nur die Gelegenheit dazu bekommt ...

Im August 2010 hatte ich etwas mehr Zeit zum Biken als gewöhnlich. Heraus kam der "Bike Summer Summit" d.h.:
<> fahren ohne Uhr - bis zum Sonnenuntergang :-)
<> ganz oben am Gipfel stehen und die Farben der untergehenden Sonne geniessen..
<> um anschliessend bei der Abfahrt, mitten im Sommer, beinahe ohne Tageslicht wieder unten anzukommen.
<> einen grossen Bogen um den geliebten Hausberg machen
<> neue Wege mit lohnenden Abfahrten suchen
<> etwas abgelegene Pfade, die man aus Zeit- oder anderen Gründen lange nicht gefahren ist, mal wieder probieren
<> schwierige Passagen mehrmals fahren, wenn's nicht auf Anhieb klappt
<> ohne Zeitdruck die Tour voll auskosten
<> das Bike und die Klamotten abends zum Trocknen einfach im Auto lassen
<> Abendessen schon morgens vorbereiten und abends auf einem Berg mit Aussicht essen
<> keine Abfahrten mit knurrendem Magen
<> längere Anfahrten mit dem Auto sind - mit oder ohne Stau - völlig stressfrei
<> mit Bikern die man unterwegs zufällig trifft auch mal ein längeres Schwätzchen halten
<> ...

PS: Der "Bike Summer Summit" war überhaupt nur drin, weil meine Family schon ein paar Tage vor mir in den Urlaub gestartet ist...

PS2: Diese Tage waren toll, trotzdem bin ich dankbar auch sonst halbwegs regelmässig fahren zu können :-)

Fahrleistungen Mo 2.8. - Fr 6.8.
26.59km 2:36:02Stdnetto 10.20Avg 42,5Vmax 903HM Steigung 7%schnitt 30%max
25.08km 2:28:34Stdnetto 10.10Avg 59.5Vmax 967HM 7% 20%
17.20km 1:46:24Stdnetto 09.60Avg 42,5Vmax 624HM 8% 18%
23.77km 2:12:52Stdnetto 10.70Avg 44,5Vmax 669HM 5% 15%

.. und am Wochenende gab's nochmal 2500HMs plus in den Zentralvogesen -> http://lagoo.it/node/69

Kommentare

Summer Summit 2010

Tolle Stimmungsbilder mit schönen Untertiteln.